Mechanischer Schlösser

Sicherheit

Sicherung von Eigentum ist seit langem ein Anliegen von Menschen auf der ganzen Welt. Neben dem Verstecken von Objekten oder dem ständigen Bewachen ist die am häufigsten verwendete Option die Sicherung mit einem Gerät.

Knoten

Frühe Lösungen umfassen Knoten, um entweder zu erkennen (z.B. Diebes-Knoten) oder zu behindern (z.B. Gordischer Knoten). Historiker sind sich nicht sicher, wo das erste Schloss erfunden wurde. Jedoch gibt es Hinweise, dass Schlösser zunächst unabhängig voneinander in den ägyptischen, griechischen und römischen Zivilisationen entwickelt worden sind. Hölzerne Schlösser und Schlüssel waren bereits vor 4.000 Jahren in Assyrien im Einsatz.

Stift-Schlössern

Frühe Verbesserungen bei Stift-Schlössern beinhalteten die Erhöhung der Anzahl der Stifte zur Erhöhung der Sicherheit sowie die Änderung der Anordnung der Stifte zur Bereitstellung von Entriegelungskräften anstelle der Nutzung von Seilen. Dies war die Geburtsstunde des modernen Zylinder-Schlosses.

Schloss-Rätsel

Nachfolgend wurde das Buntbartschloss entwickelt, welches noch in heutigen Zeiten verwendet wird solange keine hohe Sicherheit besteht und Kosten einen bedeutenden Faktor darstellen. Es ist das erste Schloss-Design mit einem Schlüssel wie man ihn heute kennt. Schloss-Rätsel wurden verwendet, um den Sperrmechanismus unklar zu machen, außerdem wurden nicht-funktionierende Schlösser verbaut, welche den Dieb zeitlich lange beanspruchten.

Berühmte Schlosser

Robert Barron patentierte ein doppelt-werkendes Zylinderschloss im Jahre 1778, die erste sinnvolle Verbesserung in Sachen Schlosssicherheit.

Joseph Bramah patentierte das Sicherheitsschloss in 1784. Es wurde 67 Jahre lang als einbruchssicher angesehen bis AC Hobbs das Schloss nach mehr als 50 Stunden knackte.

Jeremiah Chubb patentierte sein Detektor Schloss im Jahr 1818. Er erhielt die Belohnung der Regierung für das Schloss, welches nur von seinem eigenen Schlüssel geöffnet werden konnte.

James Sargent veröffentlichte das erste erfolgreich umstellbare Zahlenschloss in 1857. Sein Sperrmechanismus wurde bei Tresor-Herstellern und dem United States Treasury Department beliebt. Im Jahre 1873 patentierte er einen Zeit-Verriegelungsmechanismus, der Prototyp für jene Schlösser, welche in damaligen Banktresoren verwendet wurden.

1848 erfand Linus Yale Sr. ein Stift-Zylinderschloss.

Linus Yale Jr. verbesserte das Schloss seines Vaters im Jahre 1861 mit einem kleineren, flachen Schlüssel mit gezackten Rändern, die Grundlage der modernen Stift-Zylinderschlösser. Yale entwickelte außerdem das moderne Zahlenschloss im Jahr 1962.